LOLiPodcast - Das BESTE im Web...

#130 – Making a LOLiPodcast

Play
Play
Share!

Share this Podcast

MyCast

MyCast

MyCast Subscription

LOLiPodcast - Das BESTE im Web...

Johannes Dürr

Description: DER Videopodcast für das iPhone, iPad und den iPod touch

Now Playing

#130 – Making a LOLiPodcast

Play Download media

Ihr wolltet es so, also zeigen wir ein wenig die Utensilien und Arbeiten hinter den “Kulissen”, wobei ich ja bis Dato der Meinung war, dass relativ offensichtlich ist, wie so eine Folge entsteht :-)

Unsere Hardware:

Als Mikrofone dienten uns in den ersten 40 bis 50 Folgen der Hama Lavalier-Mikrofon LM-09

Kamera war zuerst die Panasonic HC-V500EG-K Full-HD-Camcorder (7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen, 1,5 Megapixel, 38-fach opt. Zoom, 1Mos Sensor, 32mm Weitwinkel, 2D/3D-Umwandlung) schwarz
bzw. ein Vorgängermodell, welches aber mittlerweile nur noch gebraucht zu ergattern gibt.

Mittlerweile kommen bei uns ausnahmslos die Beyerdynamic Hör- Sprech-Kombinationen zum Einsatz, die es nicht auf Amazon gibt, jedoch bei Thomann: http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_dt297pv80_mk_ii.htm

Unsere meistgenutzte Videokamera ist zwar die iSight im Mac, jedoch ist die auch sehr umflexibel. Also haben wir zusätzlich auch immer eine Logitech Vision Pro Webcam USB for MAC mit am Start.

Als Mischpulte und Recorder für die Audiospur setzen wir am liebsten den Behringer XENYX 1002FX Mischpult, weil es für 2 Personen genügt und dann der Zomm R24 nicht ständig abgebaut werden muss, wenn wir extern etwas aufnehmen.

Wie im Video zu sehen war, verwenden wir zur Aufbesserung der Audiodaten den Behringer MDX1600 Autocom Pro-XL Interaktiver 2-Kanal Expander/Gate/Kompressor, ein schnukeliges Multitalent. Nicht gerade Studioqualität, aber eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum reinen Output des Mischers. Im Nachgang werden zusätzlich alle Audioaufnahmen mit Software Tools überarbeitet. (z. B. Levelator … )

Den Rest erledigt wie im Video zu sehen unsere StudioSoftware BoinxTV. Wir verwenden ausschließlich die große Variante, wer aber keine 500 $ ausgeben will, der ist mit der kleinen Home-Variante gut bedient!

Tja, den Rest erledigen wir dann via WordPress und dem PodPress Plugin.

Weitere Fragen gerne per E-Mail oder auf Facebook! Wir versuchen diese dann zeitnah zu beantworten.


Rating: 0.0/5 (0 votes cast)



Subscribe & Follow

Average Rating

5 stars
4 stars
3 stars
2 stars
1 star
(0 ratings)